Was ist Ergotherapie


Ergotherapie gehört zu den Heil-Hilfsberufen. Grundlage bilden die Heilmittel-Richtlinien. Die Aufgabe besteht darin, Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind oder durch Krankheit von Einschränkung bedroht sind, zu begleiten und zu unterstützen. 

Ergotherapie ist Hilfe zur Selbständigkeit im täglichen Leben und im Beruf. Hierbei helfen verschiedenste Aktivitäten, Umweltanpassung, Therapiegeräte, Handwerkliche Tätigkeiten, Hilfsmittel( auch nach der Hilfsmittelverordnung durch den Hausarzt) und Beratung, dem Patienten zu einer Steigerung der Lebensqualität zu verhelfen. 

Bei Bedarf verordnen Ärzte Ergotherapie, was bis auf den gesetzlich festgeschriebenen Eigenanteil von den Krankenkassen übernommen wird. Je nach Behandlungsart beträgt die Regelbehandlungszeit 30, 45 bzw. 60 Minuten.

Zu Beginn der Behandlung wird eine Befunderhebung durchgeführt, mit Hilfe dieser Ergebnisse dann ein individueller Behandlungsplan erstellt.  Dieser wird mit dem Patienten besprochen. Falls vom Arzt gewünscht, wird gegen Ende jeder Verordnung ein kurzer Bericht an den verordnenden Arzt geschrieben, der sich aus der Verlaufsdokumentation ergibt.